Paris 2012: Panamera Sport Turismo – Porsche blickt in die Zukunft

Written by AutoHeadline  //  Donnerstag, 27. September 2012, 12:15 Uhr

Picture

Der Sport Turismo verbindet die nächste Generation des Hybridantriebs mit neuen Ideen für ein evolutionäres, sportliches Karosseriekonzept, er kombiniert Porsche-Performance mit umfassender Alltagstauglichkeit. Foto: AutoHeadline

Mit der Konzeptstudie Panamera Sport Turismo will Porsche auf dem Automobilsalon in Paris zeigen, wie faszinierend intelligente und effiziente Antriebstechnologie in der Designsprache von morgen aussehen kann. Der Sport Turismo verbindet die nächste Generation des Hybridantriebs mit neuen Ideen für ein evolutionäres, sportliches Karosseriekonzept, er kombiniert Porsche-Performance mit umfassender Alltagstauglichkeit.

Sportlichkeit und Funktionalität in weiterentwickeltem Design
Das Karosseriekonzept des Panamera Sport Turismo ist ein Ausblick auf einen möglichen Porsche-Sportwagen von morgen: kurze Überhänge und eine große Ladeklappe. Die Studie verbindet die Abmessungen eines Oberklassefahrzeugs mit dem Innenraumkomfort der Luxusklasse. Die glattflächig gespannte Außenhaut bleibt ungestört von Anbauteilen. So gibt es beispielsweise keine konventionellen Außenspiegel. Stattdessen hat der Sport Turismo zwei Kameras in den seitlichen Luftauslässen, deren Bilder von Displays im Cockpit angezeigt werden.

„e-hybrid" steht für Plug-in-Hybrid-Technik von Porsche
Die Antriebstechnologie vollzieht den nächsten Entwicklungsschritt hin zum Plug-in-Hybrid, symbolisiert durch den Schriftzug „e-hybrid" an den vorderen Kotflügeln. Das Konzeptfahrzeug mit 416 PS (306 kW) Spitzenleistung ist darauf ausgelegt, rein elektrisch bis zu 130 km/h schnell und über 30 Kilometer weit zu fahren. Der Verbrauch nach NEFZ-Norm liegt unter 3,5 Litern, die CO2-Emissionen bei unter 82 g/km.

Der Antrieb des Panamera Sport Turismo ist eine Weiterentwicklung des Parallel-Vollhybrid, den die Stuttgarter in Panamera S Hybrid und Cayenne S Hybrid bereits heute einsetzen. Die neue Elektromaschine leistet mit 70 kW (95 PS) rund doppelt so viel wie im aktuellen Porsche-Hybridantrieb, der aufgeladene Dreiliter-V6 bringt es unverändert auf 245 kW (333 PS). Ihr Zusammenspiel beschleunigt die Konzeptstudie in weniger als sechs Sekunden von null auf 100 km/h. (AutoHeadline)