Dreikampf um die Meisterschaft beim Saisonfinale im Audi Sport TT Cup

Written by AutoHeadline  //  Mittwoch, 14. Oktober 2015, 12:15 Uhr

Picture

Die TT-Cup-Fahrer Dennis Marschall, Jan Kisiel und Nicolaj Møller Madsen (v.l.) haben Chancen auf den Meistertitel. Foto: AutoHeadline.com

Drei Fahrer haben am 17. und 18. Oktober beim großen Saisonfinale des ‚Audi Sport TT Cup‘ auf dem Hockenheimring noch Chancen auf den ersten Meistertitel im neuen Audi-Markenpokal. Bei den Gaststartern gehen mit Marco Bonanomi (I) und René Rast (D) zwei Audi-Werksfahrer aus dem Le-Mans-Kader ins Rennen. Auch zwei frischgebackene Champions aus VW-Markenpokalen starten in der Gastfahrerwertung. Für das letzte Rennwochenende am 17. und 18. Oktober 2015 konnte das Team des Audi Sport TT Cup zwei Werksfahrer von Audi Sport gewinnen. Bonanomi und Rast werden sich in der Gastfahrerwertung ein Duell liefern. „Das ist zum Saisonabschluss noch einmal ein tolles Highlight", sagt Projektleiter Rolf Michl. „Die erste Saison im Audi Sport TT Cup hatte uns schon einige Höhepunkte beschert. Jetzt freuen wir uns auf ein packendes Finale der Premierensaison und die hochkarätigen Gaststarter." Mit Jan Kisiel (PL), Nicolaj Møller Madsen (DK) und Dennis Marschall (D) kämpfen noch drei der permanent eingeschriebenen Piloten um den Titel. Der 21-jährige Kisiel hat dabei die besten Karten. Mit 199 Punkten führt der Nachwuchspilot aus Warschau in der Fahrerwertung mit 35 Zählern vor Møller Madsen (164 Punkte). Marschall folgt in Schlagdistanz (163,5 Punkte) - 50 Punkte sind in Hockenheim maximal zu vergeben. Kisiel reicht ein vierter Platz in einem der beiden abschließenden Rennen auf dem Hockenheimring, um sich den Titel zu sichern. (AutoHeadline.com)