Mehr als ein Job: Berufsinformationstag im Volkswagen-Werk Stöcken

Written by AutoHeadline  //  Donnerstag, 16. Juli 2015, 10:45 Uhr

Picture

Insbesondere für junge Frauen will Volkswagen Nutzfahrzeuge ein attraktiver Arbeitgeber sein. Foto: AutoHeadline.com

Anschauen, mitmachen, informieren - und dann ganz in Ruhe über die eigene Zukunft entscheiden: Volkswagen Nutzfahrzeuge lädt Schülerinnen und Schüler am Samstag, 18. Juli 2015, zum Berufsinformationstag ein. Auszubildende und Ausbilder stellen von 8.30 Uhr bis 14.30 Uhr am Standort Hannover zwölf Ausbildungsberufe vor. Abiturienten können sich zudem über vier Studiengänge im Praxisverbund informieren. Alle Interessenten bekommen Tipps zur Online-Bewerbung. Denn: Volkswagen Nutzfahrzeuge (T-Baureihe, Caddy, Crafter, Amarok) bietet rund 200 Ausbildungsplätze von A (Automatisierungstechnik) bis Z (Zerspanungstechnik) und 20 duale Studienplätze. Die Bewerbungsphase für den Ausbildungsbeginn zum September 2016 sowie für das duale Studium mit Beginn zum Wintersemester 2016/17 läuft noch bis zum 31. Oktober 2015. Dr. Elke Eller, Personalvorstand Volkswagen Nutzfahrzeuge: „Wir bieten Schulabgängern herausragende Entwicklungschancen, ein gutes Arbeitsklima und Berufe mit Zukunft. Vor allem wollen wir mehr Jugendliche für technische Berufe begeistern. Der Berufsinformationstag liefert eine hervorragende Plattform dafür. Mit spannenden Vorträgen und Aktionen vor Ort können sich junge Menschen einen guten Überblick über die Arbeit in der Automobilindustrie verschaffen, interessante Berufsfelder kennenlernen und so vielleicht schon hier ihren Traumjob finden. Abiturienten bieten wir zudem Studiengänge im Praxisverbund." Hiermit erwerben junge Frauen und Männer gleich zwei Qualifikationen - die Abschlussprüfung der Industrie- und Handelskammer und den Bachelor-Abschluss einer Hochschule. Volkswagen Nutzfahrzeuge übernimmt Semestergebühren und zahlt ein monatliches Entgelt. „Insbesondere jungen Frauen wollen wir darstellen, dass Volkswagen Nutzfahrzeuge ein attraktiver und innovativer Arbeitgeber ist, der für engagierte und kompetente Hochschulabsolventen mit Leidenschaft offen ist. Wir zeigen interessante Perspektiven auf und bieten hervorragende Einstiegschancen und Karrieremöglichkeiten," so Eller weiter. Olaf Böker, Leiter der Ausbildungs-Akademie am Standort Hannover: „Wir bieten in vier Fachvorträgen wertvolle Informationen zu den Ausbildungsberufen und dualen Studiengängen. In weiteren vier Kurz-Seminaren zeigen wir die wesentlichen Schritte für den Einstieg bei Volkswagen Nutzfahrzeuge auf - von der Bewerbung bis zum Ausbildungsvertrag. Aber auch Mitmachaktionen bieten hervorragende Möglichkeiten, einen Einblick in die Praxis des Berufsfeldes zu erlangen." Bertina Murkovic, stellvertretende Betriebsratsvorsitzende: „Gemeinsam mit der Jugend- und Auszubildendenvertretung konzentrieren wir uns darauf, die Qualität der Berufsausbildung stetig zu verbessern. Das heißt zum Beispiel, die zukünftige Technik in die Ausbildungsberufe mit zu integrieren. Die Ausbilder müssen noch mehr als heute eine handlungsorientierte Ausbildung organisieren. Als Lernbegleiter bringen sie den Auszubildenden die Kompetenzen für die neuen Techniken näher. Zusätzlich haben wir über den Tarifvertrag die Übernahme und damit die langfristige Perspektive für junge Beschäftigte und Fachkräfte von Morgen am Standort Hannover abgesichert." Auskunft unter: Volkswagen Akademie 0511 798 823 0. Im vergangenen Jahr haben bei Volkswagen in Deutschland 1578 junge Frauen und Männer eine Berufsausbildung begonnen. (AutoHeadline.com)