Modell des Le Mans-Porsche 919 erzielt 106.100 Dollar für guten Zweck

Written by AutoHeadline  //  Donnerstag, 25. Juni 2015, 10:25 Uhr

Picture

Eines von nur 13 existierenden 1:1-Modellen des 2014er Le Mans-Porsche 919 Hybrid brachte 106.100 Dollar für die Wohltätigkeitsorganisation SportCares ein. Foto: AutoHeadline.com

Zeitgleich mit dem legendären 24-Stunden-Rennen, in dem Porsche in der Le Mans Prototypen-Klasse 1 einen Doppelsieg einfuhr, versteigerte Porsche Asia Pacific in Singapur ein lebensgroßes MockUp (Modellfahrzeug) des 919 Hybrids zugunsten der Wohltätigkeitsorganisation SportCares. Exakt 106.100 US-Dollar brachte die Versteigerung auf Ebay ein. Das Geld dient nun der Unterstützung benachteiligter Kinder und Jugendlicher, behinderter Menschen und verarmter Senioren im asiatischen Raum. Das versteigerte Objekt ist ein 1:1-Modell des Porsche Le Mans-Fahrzeugs aus dem Jahr 2014, und damit beinahe identisch mit dem Le Mans Siegerfahrzeug 2015. Weltweit existieren nur dreizehn derartige 919 Hybrid Prototypen. Fahrzeugexemplare dieser Art dienen in der Regel firmeninternen Demonstrationszwecken und werden zur Designentwicklung herangezogen. Nur sehr selten dürfen die Modelle das Firmengelände verlassen, geschweige denn verkauft werden. Nun geht das Modell in den Privatbesitz eines asiatischen Porsche-Sammlers über. (AutoHeadline.com)