Audi RS 5 DTM trifft auf Ducati Superbike

Written by AutoHeadline  //  Sonntag, 31. Mai 2015, 10:55 Uhr

Picture

Audi RS 5 DTM trifft auf Ducati Superbike. Foto: AutoHeadline.com

Familientreffen der rasanten Art: In der Boxengasse des Lausitzrings trafen sich am Freitagabend Audi-DTM-Pilot Miguel Molina und sein spanischer Landsmann Xavi Forés, der mit einer Ducati in der deutschen Motorrad-Rennserie IDM an den Start geht. Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Sommer steht das DTM-Wochenende auf der ostdeutschen Rennstrecke an diesem Wochenende zum zweiten Mal unter dem Motto „DTM meets Superbike". Die Tourenwagen-Rennserie und die Superbike*IDM absolvieren auf dem Lau-sitzring je zwei Meisterschaftsläufe. Und in beiden Rennserien zählt der Audi-Konzern zu den Hauptdarstellern: Xavi Forés ist mit seiner Ducati der amtierende Champion bei den Motorrädern, Audi Titelverteidiger in der DTM-Herstellerwertung. Das gemeinsame Rennwochenende bietet eine gute Gelegenheit, den etwa 460 PS starken Audi RS 5 DTM und die rund 210 PS starke Ducati 1199 Panigale R gegenüberzustellen. „Der Vergleich der Rundenzeiten ist schwierig, weil wir eine etwas andere Streckenvariante fahren als die DTM", sagt Forés, vor den Rennen auf dem Lausitzring Zweiter der IDM-Gesamtwertung. „Aber ich bin sicher, dass das DTM-Auto schneller ist. Der Audi RS 5 DTM ist ein faszinierendes Auto. Es ist toll, dass die Fans hier beides geboten bekommen." Seinen Landsmann Miguel Molina lernte er im vergangenen Jahr beim ersten gemeinsamen Auf-tritt in der Lausitz kennen. „Wir haben seitdem Kontakt gehalten und sogar denselben Ernährungs-berater", so Molina. „Ich habe größten Respekt vor dem, was Xavi macht, möchte mit ihm aber nicht unbedingt tauschen. Ich fühle mich in meinem Teufel Audi RS 5 DTM deutlicher woh-ler..." (AutoHeadline.com)