Volkswagen Mitarbeiter spenden 4000 Euro

Written by AutoHeadline  //  Samstag, 21. März 2015, 11:55 Uhr

Picture

V.l.n.r.: Manfred Hüller, Klaus Fuchs, Bärbel Behrens-Oelmann, Kai-Stefan Linnenkohl und Wolfgang Pfeif. Foto: AutoHeadline.com

Die VW-Mitarbeiter in Wolfsburg spenden der örtlichen Bürgerstiftung 4000 Euro. Die gemeinnützige Organisation ermöglicht damit sozial benachteiligten Kindern die Teilhabe am Vereinssport, indem sie die Kosten für Mitgliedschaft, Sportbekleidung und Sportausrüstung übernimmt. Den symbolischen Spendenscheck übergaben die Betriebsräte Bärbel Behrens-Oelmann und Wolfgang Pfeif zusammen mit Kai-Stefan Linnenkohl, VW Personal, an den stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden der Bürgerstiftung, Klaus Fuchs, an den geschäftsführenden Vorstand Manfred Hüller und an ehrenamtliche Unterstützer des Projekts „Sport für Kinder". Fuchs dankt sehr für die Spende: „Sie kommt Familien zugute, die sich sonst den Sport von Tochter oder Sohn nicht leisten könnten. Sport macht nicht nur Spaß, sondern hält auch Körper und Geist fit. Die Bürgerstiftung setzt die Belegschaftsspende voll für das Projekt ein." Behrens-Oelmann betont: „Kinder brauchen Bewegung. Sport stärkt zudem das Körpergefühl, den Teamgeist und das Selbstbewusstsein." Pfeif sagt: „Unsere Kolleginnen und Kollegen wollen, dass sozial benachteiligte Kinder nicht abseits stehen. Diese Spende fördert die persönliche Entwicklung und das soziale Miteinander von Mädchen und Jungen aus allen Schichten unserer Gesellschaft." Die Bürgerstiftung Wolfsburg, gegründet im Dezember 2006 durch Beschluss des Wolfsburger Stadtrats, ist mit einem Stiftungsvermögen von 3,5 Millionen Euro ausgestattet. Den finanziellen Grundstock hierfür legten mit jeweils 500.000 Euro die LSW Energie GmbH und Volkswagen. Weitere Zustiftungen erhöhen die finanzielle Basis und erweitern den Handlungsspielraum der Bürgerstiftung. Aus Erträgen des Stiftungsvermögens werden gemeinnützige Projekte in Wolfsburg gefördert. Die Mitarbeiter von Volkswagen am Standort Wolfsburg haben 2014 die Rekordsumme von rund 460.000 Euro als Belegschaftsspende gesammelt. Sie kommt insgesamt 44 sozialen Einrichtungen und karitativen Organisationen in Wolfsburg und in den Landkreisen Börde, Gifhorn, Helmstedt, Peine, Uelzen sowie Wolfenbüttel zugute. Damit finanzieren sie langfristige Projekte sowie dringend benötigtes Büro- und Arbeitsmaterial. (AutoHeadlne.com)