Porsche steigert in den ersten neun Monaten seinen Absatz um 13 Prozent

Written by AutoHeadline  //  Donnerstag, 09. Oktober 2014, 11:40 Uhr

Picture

Porsche steigerte im September seinen Absatz um 22 Prozent. Foto: AutoHeadline.com

Der Sportwagenhersteller Porsche hat im bisherigen Jahresverlauf 2014 weltweit 135.600 Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert und damit 13 Prozent mehr als in den ersten neun Monaten des vergangenen Jahres. Im Berichtsmonat September übergab die Porsche AG insgesamt 15.800 Neuwagen in Kundenhand und erzielte einen Zuwachs von 22 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. „Im September haben wir unseren weltweiten Wachstumskurs fortgesetzt", sagte Bernhard Maier, Mitglied des Vorstandes Vertrieb und Marketing der Porsche AG. „Mit dem aktuell auf dem Pariser Autosalon vorgestellten Cayenne S E-Hybrid bietet Porsche nun drei sportliche Alternativen mit Plug-in-Hybridantrieb im Premium-Segment an und baut seine Innovationsführerschaft in diesem Bereich weiter aus." In den vergangenen Monaten glänzte Porsche auf dem chinesischen Markt mit 32.600 Auslieferungen an Kunden und einem Plus von 19 Prozent gegenüber Januar bis September 2013. In Europa wurde der Vorjahreswert um 15 Prozent übertroffen: Der Stuttgarter Sportwagenhersteller übergab 43.300 Fahrzeuge in Kundenhand. Auch auf dem Heimatmarkt Deutschland legte Porsche zweistellig zu und erzielt mit 17.800 Neuwagenauslieferungen ein Plus von zwölf Prozent. Das weltweit am meisten nachgefragte Modell des Sportwagenherstellers war dieses Jahr bislang der Cayenne: mehr als 51.000 sportliche Geländewagen wurden an Kunden in aller Welt übergeben. Von dem Gran Turismo Panamera lieferte Porsche 18.700 Fahrzeuge aus. Mit 22.900 verkauften 911 liegt auch die Sportwagen-Ikone über dem vergleichbaren Vorjahreswert. (AutoHeadline.com)