Porsche steigert in den ersten acht Monaten seinen Absatz um zwölf Prozent

Written by AutoHeadline  //  Donnerstag, 11. September 2014, 10:00 Uhr

Picture

Die Porsche-Verkäufe legten im August um 30 Prozent zu. Foto: AutoHeadline.com

Der Stuttgarter Sportwagenhersteller Porsche hat von Januar bis August 2014 weltweit 120.000 Neuwagen in Kundenhand übergeben und damit ein Plus von zwölf Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum erzielt. Im August 2014 lieferte die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG rund 15.000 Fahrzeuge aus - ein Zuwachs von 30 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Im bisherigen Jahresverlauf verzeichnete Porsche in seinen größten drei Verkaufsregionen ähnliche Steigerungen. Für Europa meldet der Sportwagenhersteller einen Anstieg von 16 Prozent: knapp 39.000 Neuwagen wurden an Kunden ausgeliefert. In China wurde mit mehr als 28.000 Fahrzeugübergaben im Zeitraum Januar bis August 2014 der vergleichbare Vorjahreswert um 15 Prozent übertroffen. Im US-Markt stiegen die Auslieferungen um zwölf Prozent auf knapp 32.000 Einheiten. Mit einem Plus von 23 Prozent verzeichnete der Panamera den stärksten Zuwachs im laufenden Jahr: 16.700 Sportlimousinen wurden an Kunden in aller Welt übergeben. Auch die zweite Generation des Mittelmotor-Sportwagencoupés Cayman war sehr beliebt und übertrifft mit 7.200 Fahrzeugauslieferungen den vergleichbaren Vorjahreswert um 16 Prozent. (AutoHeadline.com)