25 junge Frauen absolvieren Niedersachsen-Technikum bei Volkswagen

Written by AutoHeadline  //  Dienstag, 02. September 2014, 13:40 Uhr

Picture

25 Teilnehmerinnen lernen sechs Monate lang Technik-Berufe kennen. Foto: AutoHeadline.com

Die ersten von insgesamt 25 jungen Frauen im Alter von 18 bis 19 Jahren starten an den niedersächsischen Volkswagen-Standorten das Niedersachsen-Technikum. Dabei lernen sie ein halbes Jahr lang naturwissenschaftlich-technische Berufe kennen und erhalten einen Einblick in die Arbeit von Ingenieurinnen, Informatikerinnen und Naturwissenschaftlerinnen. An einem Tag in der Woche werden sie zudem eine Hochschule besuchen. Landesweit nehmen derzeit mehr als 100 junge Frauen am Technikum teil. Bei dem Projekt sind 73 Unternehmen und 13 Hochschulen Partner des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur. Ziel der Kombination von Schnupperstudium und vergütetem Praktikum ist die Förderung des Einstiegs junger Frauen in zukunftsträchtige Studienfächer. Dabei geht es vorrangig um die MINT-Studienfächer, also Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Volkswagen beteiligt sich bereits seit dem ersten Jahrgang 2012 am Niedersachsen-Technikum. Die Leiterin der Frauenförderung bei Volkswagen, Elke Heitmüller, sagte: „Das Technikum bei Volkswagen ist ein Erfolg. Unsere Erfahrung zeigt, dass sich neun von zehn jungen Frauen nach ihrer Teilnahme für ein ingenieurwissenschaftliches Studium oder eine gewerblich-technische Berufsausbildung entscheiden. Das Projekt leistet somit einen wertvollen Beitrag zur Berufsorientierung, denn der Frauenanteil in den technischen Studiengängen ist immer noch sehr gering." Am aktuellen Technikum bei Volkswagen nimmt die Abiturientin Fenja Weiß (18) aus Wolfsburg, teil. Sie sagte: „Das Technikum sehe ich als eine Chance, Einblicke in den großen Volkswagen Konzern zu erhalten. Ich möchte die Arbeit in technischen Berufen kennenlernen und dadurch herausfinden, ob Elektrotechnik das Richtige für mich ist." Am Volkswagen Standort Wolfsburg sind gestern sieben, bei der Sitech zwei, im Volkswagen Werk Emden drei, in Hannover sechs und an den Volkswagen Standorten Braunschweig und Osnabrück jeweils zwei junge Frauen ins Niedersachsen-Technikum gestartet. Am Montag, den 15. September 2014, folgen am Standort Salzgitter drei Teilnehmerinnen. Bei der Einstellung von Ingenieurinnen orientiert sich Volkswagen am Anteil der Absolventinnen im jeweiligen Studiengang. Über alle für Volkswagen relevanten Studiengänge hinweg, will Volkswagen bei der Einstellung von Akademikern einen Frauenanteil von 30 Prozent erreichen. (AutoHeadline.com)