Audi Inventors Night“ – Audi ehrt Erfinder

Written by AutoHeadline  //  Mittwoch, 11. Juni 2014, 12:30 Uhr

Picture

Audi Inventors Night“ – Audi ehrt Erfinder. Foto: AutoHeadline.com

Von der Innovation zum Patent: Audi-Mitarbeiter sind sehr erfinderisch. Der Automobilhersteller zeichnete jetzt erstmals 459 Audianer aus, deren Innovationen 2013 patentiert wurden. Die „Audi Inventors Night" fand auf dem neuen Audi-Gelände in Neuburg statt. Schirmherr der Veranstaltung war Prof. Dr. Ulrich Hackenberg, Vorstand Technische Entwicklung der AUDI AG. Er ehrte speziell zwei Audi-Pensionäre, zwei Jungforscher sowie Dr. Hubert Waltl, Vorstand Produktion der AUDI AG, für herausragende Erfindungen. Prof. Dr. Ulrich Hackenberg hob in seiner Laudatio hervor: „,Vorsprung durch Technik‘ ist unser Markenkern und prägt unsere Unternehmenskultur. Diese muss Erfindergeist und Wissensdurst, Gestaltungswillen und Veränderungsbereitschaft fördern. Es sind die Menschen, die den Unterschied machen. Sie schaffen ständig Innovationen und prägen seit vielen Jahren die Innovationskultur von Audi." Er begrüße den positiven Trend bei Patentanmeldungen, denn: „Patente sichern langfristig unser geistiges Eigentum und schützen unsere Erfindungen," so Prof. Dr. Hackenberg. „Pro Tag werden bei Audi rund fünf Erfindungen gemeldet und knapp drei Erstpatente beim Patentamt eingereicht. Ideen aus allen Geschäftsbereichen ermöglichen es, dass am Ende der Wertschöpfungskette unsere Premium-Automobile stehen", sagte Dr. Hubert Waltl, der selbst zu den Ausgezeichneten zählt. Drei Patente wurden ihm 2013 erteilt, etwa für die automatische Nachbearbeitung eines Presswerkzeugs. Dr. Waltl betonte: „Ich bin fest davon überzeugt, dass in jedem von uns Neugierde und Forschergeist stecken. Wir müssen sie nur zu Tage fördern und Visionen uneingeschränkt zulassen." (AutoHeadline.com)