Volkswagen erneut als innovationsstärkster Automobilkonzern ausgezeichnet

Written by AutoHeadline  //  Freitag, 09. Mai 2014, 12:20 Uhr

Picture

Trug zur Auszeichnung in der Kategorie „Alternative Antriebe“ bei – der VW e-up!. Foto: AutoHeadline.com

Technische Innovationen von Volkswagen überzeugen regelmäßig nicht nur Fachjurys und Fachjournalisten, sondern erneut auch das Center of Automotive Management (CAM). Dieses hat in seiner neuesten unabhängigen Analyse den Wolfsburger Konzern in gleich vier Kategorien ausgezeichnet: So geht der Hauptpreis, der AutomotiveINNOVATIONS Award 2014 in der Kategorie „Innovationsstärkster Automobilkonzern", zum vierten Mal in Folge an Volkswagen. Darüber hinaus wurde der Konzern auch in den Kategorien „Konventionelle Antriebe", „Alternative Antriebe" und „Vernetztes Fahrzeug" zum global besten Hersteller gekürt. Der Volkswagen Konzern bleibt gemäß einer Studie des CAM in Zusammenarbeit mit PricewaterhouseCoopers (PwC) AG WPG auch in diesem Jahr der innovativste Automobilkonzern der Welt. Die Studie AutomotiveINNOVATIONS identifiziert seit Jahren auf Basis von fahrzeugtechnischen Neuerungen die Zukunftstrends und Innovationsprofile der globalen Automobilkonzerne. In der offiziellen Begründung von CAM und PwC zur Auszeichnung zum innovationsstärksten Konzern heißt es: „Die Anzahl der Innovationen stieg in diesem Jahr auf fast 230 Neuerungen nochmals an. Dabei überzeugt Volkswagen durch eine enorme Breite von Innovationen in allen Technologiefeldern sowie mit mehreren innovationsstarken Marken im Konzern." Auch in der Kategorie „Konventionelle Antriebe" sicherte sich der Volkswagen Konzern die Auszeichnung als bester Hersteller: So lobte die Studie u.a. die Optimierungsmaßnahmen des Downsizings in Kombination mit Turboaufladung oder Zylinderabschaltung. 50 Prozent der Antriebsinnovationen erfüllen zudem bereits die EU6-Abgasnorm. Die Kategorie „Alternative Antriebe" gewann ebenfalls der Volkswagen Konzern, der neben Hybridmodellen von Audi, Porsche und Volkswagen auch zahlreiche Erdgasmodelle anbietet. Hervorgehoben wurde auch, dass in dem Bewertungszeitraum mit dem e-up! und dem e-Golf reine, extrem sparsame Elektroautos in Serie gingen. Als stärkste Innovation wurde der Porsche Panamera S E Hybrid als erster Plug-In-Hybrid in der Oberklasse bewertet. Die CAM-Studie hebt hervor, dass mit dem größer werdenden Angebot an Elektroautos der Trend zur Vernetzung gefördert wird. Auch in dieser Kategorie „Vernetztes Fahrzeug" bestätigte der Volkswagen Konzern seine Vorreiterrolle, wie die Studie zeigt: „Volkswagen präsentiert mit 62 Neuerungen eine besonders hohe Anzahl an Innovationen und damit doppelt so viele wie im Vorjahr. So können Elektroautos z.B. aus der Ferne überwacht und programmiert werden. Zudem setzen sich Live-Verkehrsdienste in immer mehr Fahrzeugklassen durch." (AutoHeadline.com)