Bundespräsident Gauck bei VW Brasilien zu Besuch

Written by AutoHeadline  //  Mittwoch, 15. Mai 2013, 11:30 Uhr

Picture

Bundespräsident Joachim Gauck. Foto: AutoHeadline.com

Bundespräsident Joachim Gauck hat heute das brasilianische Volkswagen Werk Anchieta im Bundesstaat São Paulo besucht. In Begleitung von Thomas Schmall, Präsident von Volkswagen do Brasil, besichtigte Gauck die Montagelinie des Volkswagen Gol und verschaffte sich einen Überblick über die innovativen Produkte und Produktionsprozesse von Volkswagen do Brasil. Bis 2016 investiert der Volkswagen Konzern in Brasilien 3,4 Milliarden Euro in neue Produkte und Technologien sowie in den Ausbau der Fertigungskapazitäten. „Wir legen besonderen Wert auf die nachhaltige Produktion in unseren sechs brasilianischen Werken sowie den Ausbau der regenerativen Energieerzeugung in Brasilien. Dadurch machen wir unsere Werke noch umweltfreundlicher und noch effizienter", so Macht. Bundespräsident Gauck besuchte das Berufsbildungszentrum im Werk Anchieta. Die Schule wird von Volkswagen do Brasil und SENAI, dem Nationalen Dienst für die industrielle Ausbildung, betrieben. Basierend auf dem System der dualen Berufsausbildung nach deutschem Vorbild wurden dort seit 1973 bereits über 6.000 Facharbeiter ausgebildet. Gauck informierte sich anschließend über die vielfältigen Nachhaltigkeitsprojekte von Volkswagen do Brasil. Empfangen wurde der Bundespräsident dabei vom „Coral da Gente" - einem Chor aus Kindern aus Armenvierteln São Paulos. Ein weiterer Baustein des umfassenden gesellschaftlichen Engagements von Volkswagen in Brasilien ist die Initiative „A Chance to Play". Das vom Volkswagen Konzernbetriebsrats und der Hilfsorganisation „terre des hommes" initiierte Projekt will die Zukunftschancen von Kindern und Jugendlichen in Armenvierteln Brasiliens verbessern. Dazu werden Sport-, Lern- und Ausbildungsangebote für mehrere zehntausend Mädchen und Jungen gefördert. Zudem errichtet Volkswagen do Brasil im Rahmen des Projektes „Bomba d'Água Popular" Wasserpumpen in den trockensten Regionen Brasiliens. Seit 2005 wurden mehr als 1.000 Anlagen installiert, die 140.000 Menschen in Brasilien kostenlos mit Wasser versorgen. (AutoHeadline.com)